A4 Fotobuch von Saal Digital im Test

A4 Fotobuch von Saal Digital im Test

Man kennt das ja… Der Urlaub ist vorbei und es sammeln sich super tolle Aufnahmen auf der Speicherkarte, die bereits darauf warten, in irgendeiner Art und Weise veröffentlicht zu werden. Klar, Facebook, Instagram & Co. sind gute Möglichkeiten, die Bilder anderen zu zeigen, aber viel schöner ist doch was handfestes… Fotobücher sind da eine schöne, wertige Möglichkeit. Ich selbst habe in den letzten Jahren zahlreiche Fotobücher erstellt und gedruckt – aber bisher noch nie bei Saal Digital.

Die Entscheidung für Saal Digital

Wenn man bei Facebook sich halbwegs für Grafik, Design, Fotografie und Co. interessiert, bekommt man immer spannende Angebote. So habe ich auch ein super Angebot von Saal Digital bekommen. Da ich letztens auf der Insel Usedom war und dort einige Panoramaaufnahmen gemacht habe, passte das Angebot gerade super in meinen Zeitplan.

Ich war kurz am Überlegen, ob ich tatsächlich hier drucken soll, da auf den Fotobüchern – wie bei sehr vielen Anbietern – Barcodes aufgedruckt werden. Das hasse ich total – lässt sich aber scheinbar logistisch nur schwer umgehen. Es gibt aber die Möglichkeit, für 5 Euro extra auf diesen zu verzichten. Von daher war Saal Digital wieder im Rennen 🙂

Die Erstellung

Ich muss gestehen, ich bin kein wirklicher Freund von den Programmen zur Erstellung von Fotobüchern. Jede ist anders von der Usability. Ich weiß aber, dass einige meiner Freunde die Programme nutzen. Wenn man einmal drin ist, geht es schnell und es gibt super Vorlagen.

Ich habe aber den Profi-Bereich entdeckt. Das heißt, InDesign Vorlagen bzw. der anschließende PDF Upload ist möglich – übrigens auch ein sehr entscheidender Grund, warum ich Saal Digital getestet habe. Es gibt einige Anbieter von Fotobüchern, die diese Funktion nicht anbieten… Anyway, hier gibt es die Funktion. Also InDesign anschmeißen und Fotos platzieren.

Upload

Nachdem ich mein Fotobuch exportiert habe, ging es an den Upload. Meine Internetleitung und der Server spielten mit, sodass die 150 MB innerhalb weniger Minuten hochgeladen waren. Anschließend muss man jede Seite noch einmal bestätigen – Bei 94 Seiten ein klein wenig aufwändig auf den letzten Metern, aber das ist natürlich auch wichtig, um eigene Fehler zu vermeiden. Weniger Seiten = weniger Klicks 😉 Nachdem ich alles bestätigt hatte, ging es an den Bezahl-Prozess und meine Arbeit war dann erst einmal erledigt. Nun hieß es warten…

Schnellste Lieferung ever

Ich habe mein Fotobuch an einem Sonntag um 21 Uhr hochgeladen. Am darauf folgenden Montag kam um 13 Uhr bereits die Bestätigung, dass mein Fotobuch versandt wurde. Mir gingen Gedanken durch den Kopf wie „Na hoffentlich haben die das auch gebunden! Nicht dass das jetzt als Bausatz ankommt.“ oder „Sicher, dass die mein Fotobuch verschickt haben?“ Am Dienstag klingelte 10 Uhr der Postbote und brachte ein Paket vorbei. Ich habe noch nie eine schnellere Lieferung für ein Druckerzeugnis bekommen – nicht mal für Flyer.

Wie ist die Qualität?

Geil! Die Fotobücher sind Layflat – also es gibt keinen Bruch in der Mitte. Also super für Panorama-Aufnahmen oder Bilder, die halt über die Mitte des Buches gehen. Was soll ich groß sagen – das Fotobuch ist super! Es gibt nichts auszusetzen.

Ich hatte schon Fotobücher von anderen Anbietern, wo Druckstreifen drauf waren und/oder Farben nicht richtig wieder gegeben wurden. Ich erinnere mich da noch an ein reklamiertes Schottland-Fotobuch von einem Anbieter, dessen Namen ich hier lieber nicht nennen möchte. Auf allen Seiten waren Farbstreifen. Sicherlich war der Drucker nicht richtig eingestellt. Alle Farben waren absolut gruselig. Ein Foto ist besonders in meinem Kopf geblieben. Wir hatten Sonnenbrand, und die Gesichter waren nicht rot sondern lila/bläulich. Als Begründung der Druckerei hieß es, es handelt sich hierbei um ganz normale Farbabweichungen. Das passiert halt. Aber aus Kulanz wurde es reklamiert… Ähm.. ja. An solchen Sachen erkennt Ihr unprofessionelle Druckereien.

Aber kommen wir zurück zum aktuellen Projekt. Bei meinem Fotobuch von Saal Digital gibt es absolut nichts zu beanstanden, was natürlich echt super ist. Wie ich auf Facebook und einigen Bewertungsportalen gelesen habe, ist es genau das, was viele auch das an Saal Digital schätzen. Man hat einen super Urlaub gehabt, hat schöne Erinnerungen und traumhafte Fotos die man gern als Buch zusammen fassen will. Also erstellt man ein Fotobuch, lässt es hier drucken und freut sich auf ein super Produkt, von dem man lange noch etwas hat, anstatt es auszupacken, und sich über Druckfehler zu ärgern. Wer solche Sachen schon durch gemacht hat, weiß genau was ich meine.

Und wie schaut es nun aus?

Falls Ihr den oberen Text überscrollt habt – Mein Urteil: Absolut empfehlenswert. Jetzt habe ich schon so viel geschrieben – da wollt Ihr auch sehen, wie das Fotobuch nun ausschaut. Kein Problem. Hier sind die Impressionen vom fertigen Buch.

Das Fotobuch von Saal Digital eignet sich besonders für schöne Panoramaaufnahmen vom letzten Urlaub.
Das Fotobuch von Saal Digital ist sehr hochwertig und super verarbeitet.
Das Fotobuch von Saal Digital mit seiner Layflat Bindung überzeugt durch eine ausgezeichnete Qualität.
Das Foto zeigt das Panorama der Seebrücke Zinnowitz im Fotobuch mit einer Layflat Bindung.

Über Saal Digital

Saal Digital gehört europaweit zu den führenden Herstellern von Fotoprodukten. Hohe Qualitätsstandards, die Zufriedenheit der Kunden und Mitarbeiter, die eigene Herstellung und ständige Weiterentwicklung der Fotoprodukte sind dabei die zentralen Ziele des Unternehmens. Das Portfolio umfasst zahlreiche hochwertig belichtete und gedruckte Fotoprodukte, wie zum Beispiel Fotobücher, Fotoabzüge, Poster, Fotokalender, Karten und Wandbilder.

Kontakt zu Saal Digital

Telefon: +49 (0) 9172 4398810
Service-Hotline: Montag bis Freitag von 9:00-16:30 Uhr
E-Mail: support@saal-digital.de
Webseite: www.saal-digital.de

Schmidt Touristik

Hallo! Herzlich Willkommen im Reiseblog von Schmidt Touristik. Ich schreibe hier über einige unserer Ausflüge, Reisen und was sonst noch so anfällt. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Entdecken der Abenteuer.

Weitere Beiträge von Schmidt Touristik

.